„Os Künnesfeld“ mit neuem Vorstand in die Zukunft

Ereignisreiches Jahr mit „Historischer Kirmes 2017“ und Karnevalsonntag 2018 liegt hinter dem Ortsverein „Os Künnesfeld“ – Verein will seinen zehnten Geburtstag an Kirmes feiern

2018 Neuer Vorstand
Der neugewählte Vorstand von „Os Künnesfeld“ (v.l.n.r.): Markus Willershausen, Ditmar Walter, Andreas Maas, Paul Michel und Ralf Breuer

Nach Ostern fand die zehnte Mitgliederversammlung von „Os Künnesfeld“ im Bürgerhaus Königsfeld statt. Neben dem Bericht über das abgelaufene Jahr und dem Ausblick auf die nächste Zeit wurde auch der Vorstand neugewählt.

2018MV2Nach dem Kassenbericht durch den 1. Kassierer Werner Breuer trug der 1. Vorsitzende Paul Michels den Tätigkeitsbericht über das das vergangene Jahr vor. Hier erwähnte er vor allem die Organisation des Historischen Markt- und Kirmestreibens am 17. Juni 2017, das zwar von der Ortsgemeinde veranstaltet worden sei, aber fast alle Mitglieder des Vereins stark in Anspruch genommen habe.

Bei der Hauptversammlung der Kirmesausschüsse am 24. August 2017 wurde die Organisation des Festes rückblickend unter die Lupe genommen und Schwachstellen festgehalten. Auch wurden die Vorstellungen der Anwesenden eingeholt, wie der Reinerlös verwendet werden könne. Genannt wurden u.a. der Bau einer Scheune und das Aufstellen von Hinweisschildern für Veranstaltungen an den Ortseingängen. Lange wurde über die Vorgehensweise zum Bau einer Scheune diskutiert. Da öffentliche Projekte oft kostenmäßig ausufern, hat sich Os Künnesfeld bereit erklärt, die Organisation des Scheunenbaus zu übernehmen. Die Pläne zu diesem Vorhaben stellten Günter Henk und Oliver Greis anschließend der Mitgliederversammlung vor.

Besonders erfreulich im vergangenen Jahr war, dass sich eine Projektgruppe gefunden hat, die die Tradition eines Handwerkerstammtisches aufgreift. Andreas Maas und Hans-Josef Zipp haben die Organisation übernommen. Aus den Stammtischbesprechungen und einem Ortsrundgang sind schon einige Ideen erwachsen, an welchen Stellen die teilnehmenden Handwerker aktive werden können.

Ein weiteres Highlight im abgelaufenen Geschäftsjahr war auch der diesjährige Karnevalssonntag, der zum 10. Mal von Os Künnesfeld organisiert und durchgeführt wurde. Das Fest sein ein voller Erfolg gewesen, so Michels, aber eine Verteilung der Arbeitsbelastung auf mehr Schultern sei immer noch sehr wünschenswert. Freiwillige Helfer würden besonders beim Thekendienst und beim Auf- und Abbau gesucht.

2018MV1Der Verein ist 2008 gegründet worden – wird also dieses Jahr 10 Jahre alt. Dieses Jubiläum soll anlässlich des Frühschoppens am Kirmessonntag gefeiert werden. Alle Mitglieder werden zu einer Feierstunde ins Festzelt eingeladen. Für die Umsetzung dieser Geburtstagsfeier wurde ein Projektteam bestimmt.

Nach weiteren Punkten des Tätigkeitsberichtes trugen Hans-Peter Hermann und Guido Schick den Bericht der Rechnungsprüfer vor und bestätigten dem Vorstand eine ordnungsgemäße Kassenführung. Der Vorstand wurde im Anschluss bei Enthaltung der Betroffenen einstimmig entlastet.

Im Anschluss daran fand die Neuwahl des Vorstandes statt. Hier kam es zu folgendem Ergebnis – die Vorstandsmitglieder wurden alle einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen gewählt:

1. Vorsitzenden - Dr. Paul Michels
Stellvertretender Vorsitzender - Andreas Maas
1. Kassierers - Markus Willershausen
2. Kassierer - Ditmar Walter
Schriftführer - Ralf Breuer

Der alte und neue Vorsitzende Dr. Paul Michels dankte dem alten Vorstand für sein Engagement und die viele geleistete Arbeit. Er freute sich auch auf die Arbeit mit dem neuen Vorstand und dankte allen, die sich bei Vorstand und Rechnungsprüfung einbringen.

 

Wandern und Grünkohlessen mit „Os Künnesfeld“

Der Königsfelder Verein „Os Künnesfeld“ lädt alle seine Mitglieder und die, die es noch werden wollen, am Samstag, den 03. März 2018, zu einer Wanderung mit anschließendem Grünkohlessen ein.

Die Wanderung, die ca. zwei Stunden dauert, beginnt um 15:00 Uhr – Treffpunkt ist das Königsfelder Bürgerhaus. Im Anschluss an die Bewegung in der frischen Luft beginnt das Grünkohlessen ab ca. 17:30 Uhr im Bürgerhaus.

Das Grünkohlessen ist ein Brauch in weiten Teilen Norddeutschlands und der Niederlande.
Grünkohl (regional auch Braunkohl) wurde früher nach dem ersten Herbstfrost geerntet, die in ihm enthaltenen Bitterstoffe sind dann neutralisiert. Ende der
Grünkohlsaison war und ist traditionell der Gründonnerstag vor Ostern. Traditionell geht einem winterlichen Grünkohlessen in Gesellschaft eine „Kohlfahrt“
(Kohltour) oder Wanderung voraus. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Ausflug durch die Natur, an dessen Ziel der Gasthof steht, in dem das Essen serviert wird. Zur Stärkung und um sich gegen die oft frostigen Temperaturen zu wappnen, werden in einem Handwagen ausreichend alkoholische Getränke mitgeführt.
Der gekochte Grünkohl wird wahlweise und je nach Region mit Buchweizengrütze, Hafergrütze oder Haferflocken angedickt und mit leicht karamellisierten
Bratkartoffeln oder gekochten Salzkartoffeln serviert. Pinkel ist in der Gegend um Bremen und im Oldenburger Land die charakteristische Einlage, in der Region um Hannover, Hildesheim, Braunschweig und Magdeburg hingegen ist es die Bregenwurst – wie auch beim 2. Grünkohlessen in Königsfeld. Zum Grünkohl wird bei uns neben der Bregenwurst auch Kassler und Bauchfleisch gereicht.

Der Unkostenbeitrag für dieses Event beträgt 12,50 € pro Person.

Verbindliche Anmeldungen telefonisch bis zum 17. Februar 2018 bei Andreas Maas (02646/1756) oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Königsfelder Karnevalszug und Party mit Challenge

Am Karnevalssonntag, 11. Februar 2018, zieht der Karnevalszug durch die engen Fachwerkgassen von Königsfeld. Um 14:11 Uhr startet der Zug wie üblich im „Marktweg“. An der Möhnenbude auf dem Kirchplatz gibt es Heißes und Kaltes für das leibliche Wohl.

Nach dem Zug steigt im Bürgerhaus eine Karnevalsparty mit der Königsfelder Kultband „Challenge“, die in ihrer ursprünglichen Formation auftritt. Auch Freunde des Kneipenkarnevals kommen im „Gasthaus Fleischer“ nicht zu kurz.

Die Besucherinnen und Besucher schätzen in Königsfeld die enge Verbindung zu den Fußgruppen und Motivwagen.

 

Wer Lust hat, eine Zugnummer beizusteuern, kann sich bei Werner Breuer (02646/640) oder Alwine Zipp (02646/1341) melden.

Organisiert wird der Königsfelder Karnevalssonntag von „Os Künnesfeld“.

Einladung an Helfer der Historischen Kirmes Königsfeld

Gemütliches Helferfest im Königsfelder Bürgerhaus am 21.10.17 ab 18 Uhr

Nachdem nun etwas Zeit seit der diesjährigen Historischen Kirmes Königsfeld im Juni vergangen ist und der Kirmesausschuss ein positives Resümee gezogen hat, wollen wir nun mit einem gemütlichen Helferabend am Samstag, 21. Oktober, ab 18 Uhr gemeinsam feiern. Im Königsfelder Bürgerhaus werden wir die Kirmes noch einmal Revue passieren lassen - bei guter Speis und reichlich Trank versteht sich.

Alle Helferinnen und Helfer der Historischen Kirmes 2017 und die beteiligten Hofbesitzer sind herzlich eingeladen und sollten sich den Termin vormerken. Damit wir Essen und Trinken planen können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 9. Oktober 2017 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch bei Werner Breuer (02646/640).

Im Namen der Organisationsteams
Werner Breuer, Ortsbürgermeister

Königsfeld feiert wieder große Kirmes

Historisches Markt- und Kirmestreiben - 1025 Jahre Königsfeld im Wandel der Zeit

Am 25. Juni 2017 veranstalten die Königsfelder wieder ihr großes „Historisches Markt- und Kirmestreiben“. Dieses Jahr wird gleichzeitig der 1025. Geburtstag des ehemaligen Eifelstädtchens gefeiert, dessen Ortskern noch heute an eine lange und bewegte Geschichte erinnert. Unter dem Motto „1025 Jahre Königsfeld im Wandel der Zeit“ soll ein Bogen von den Ursprüngen des Dorfes im Jahre 992 bis in die heutige Zeit gespannt werden.

Seit Herbst laufen die Vorbereitungen für die Großveranstaltung auf Hochtouren. „Woche für Woche finden nun Besprechungen und Vorbereitungsaktivitäten statt. Die Königsfelder Bürger engagieren sich in großer Zahl. Auch viele Sponsoren für die Werbemittel machen  wieder mit“, freut sich Ortsbürgermeister Werner Breuer als Vertreter der Ortgemeinde Königsfeld, die das Event veranstaltet.

Beschlossene Sache ist, dass wieder im gesamten Ortskern Jahrmarkt mit Handwerker- und Kunstständen, Ritterspielen, Feuerschluckern, Gauklern und vielem mehr sein wird. Viele Darsteller und Standbetreiber konnten bereits gewonnen werden. Wer außerdem sein Handwerk noch vorstellen möchte, ist herzlich willkommen.

Wie bei den letzten beiden Veranstaltungen werden sich Teams der kühnsten Recken aus der Region in spektakulären Disziplinen messen. An den neuen Wettbewerben feilen die Organisatoren noch.   

Für die Organisation wurden Ausschüsse gebildet: Einer kümmert sich um Stände, Spiele und Attraktionen, ein anderer übernimmt die Finanzplanung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Bei einer koordinierenden Sitzung mit Vertretern der Ausschüsse wurde jetzt der Stand der Vorbereitungen ausgetauscht und nächste Schritte abgestimmt.

Bei gutem Wetter erwarten die Königsfelder wie in den Jahren 2007 und 2012 wieder etwa 5000 Besucher. Die Veranstaltung ist eingebunden in das Programm der Königsfelder Kirmes, die vom 23. bis 26. Juni 2017 von den Junggesellen und den Schützen veranstaltet wird. Für weitere Informationen steht eine eigene Homepage unter „www.Historische-Kirmes-Koenigsfeld.de“zur Verfügung.