Auszeichnungen

2005: Ehrenplakette in Silber auf Landesebene

An der Spitze einer 18 köpfigen Delegation aus Königsfelder Bürgern und Mitgliedern der Gemeindevertretung nahm Ortsbürgermeister Hans-Josef Zipp am Freitag den 14. Oktober im Kurfürstlichen Schloß zu Mainz aus den Händen von Wirtschafts- und Landwirtschaftsminister Bauckhage mit sichtlichem Stolz die wohlverdiente Silberplakette entgegen."Unser Dorf hat Zukunft", das belegten schon die hervorragenden dritten Plätze unserer Gemeinde im Wettbewerb. Sowohl auf Kreis- als auch auf Gebietsebene. Jetzt haben die Königsfelder Bürger noch einen drauf gesetzt und wurden mit der Silberplakette im Landesentscheid ausgezeichnet.

Auf Kreisebene kam Königsfeld hinter Weibern und Oberdürenbach in der Sonderklasse auf den dritten Platz und qualifizierte sich damit für den Gebietsentscheid. Hier hat Königsfeld mit einem erneuten dritten Platz in der Sonderklasse hervorragend abgeschnitten. Königsfeld konnte sich als einzige Gemeinde des Kreises Ahrweiler vorne platzieren und hat somit den Kreis würdig vertreten. Damit war der Landesentscheid erreicht. Die entscheidende Begehung der Landeskommission fand am 16. August 2005 statt. Das Ergebnis war "Silber".

Der Landeswettbewerb wurde zum 45. Mal durchgeführt. Es beteiligten sich 319 Ortsgemeinden oder Gemeindeteile mit weniger als 3 000 Einwohnern aus allen Teilen des Landes. Davon starteten 219 in der Haupt- und 100 in der Sonderklasse. Über Kreis- und Gebietsentscheid haben sich 23 Ortsgemeinden oder Gemeindeteile für die Teilnahme am Landes­entscheid qualifiziert, zwölf in der Hauptklasse und elf in der Sonderklasse. Königsfeld hat also unter den 100 in der Sonderklasse angetretenen Gemeinden hervorragend abgeschnitten. Die Gemeinden wurden nach bundesweit einheitlichen Kriterien beurteilt.

Wichtiger als das frühere Kriterium Schönheit ist das neue Motto des Wettbewerbs Unser Dorf hat Zukunft. "Hier werden Strukturverbesserungen bewertet und belohnt und nicht nur schöne Blumenkästen", so der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Bauckhage. Wichtige Kriterien waren beispielsweise die Konzeption zur Dorfentwicklung, wirtschaftliche Aspekte, Bauten und Grünanlagen, Schutz der Umwelt, die Verkehrsinfrastruktur und bürgerschaftliche Aktivitäten.

Verleihung Ehrenpreis 2005

Ehrenpreis 2005 - Königsfeld

 

Hier die Begründung für den dritten Platz von Königsfeld im Gebietsentscheid der Kommission beim vorherigen Gebietsentscheid:

  • Die Anstrengungen für den Erhalt des Dorfkerns mit seiner für die Größe des Ortes sehr guten Infrastruktur, womit gleichzeitig ein Platz für die Kommunikation der Bürger untereinander erhalten ist (ein wichtiger Punkt für die Wohnqualität eines Dorfes).
  • Die erfolgreichen Anstrengungen der örtlichen Vereine zur Einbindung von Kindern und Jugendlichen. Die interessanten Spielflächen für Kinder, zum Beispiel das "naturnahe Wäldchen".
  • Die Vielzahl gelungener privater Dorferneuerungsmaßnahmen besonders in der Krummen Gasse.
  • Ein qualitätsvolles Ortsbild als "Wohlfühlfaktor"
  • Die Ausbildung und Qualität des neu gestalten historischen Ortsmittelpunktbereiches an der Kirche und der Hauptstraße. Ein ausgeprägter Ortsmittelpunkt als die Stelle der Identifikation mit dem Ort (Platzraum, Kirche, Brunnen, Aufenthaltsqualität, Raum für Begegnung und Feste).
  • Liebevolle Details zur Aufwertung des innerörtlichen Grüns: z.B.: das Pflanzen von Kletterrosen und Fassadengrün als weitere Maßnahme zur Steigerung des Wohnwertes im Ortskernbereich.
  • Der beispielhaft, harmonische Übergang vom historischen Ortskern in die Landschaft mit Wiesenfläche und Waldrand. Harmonie von Ort und Landschaft. Das Dorf gehört hier zur Landschaft und wird nicht als Fremdkörper erlebt.